Make your own free website on Tripod.com

Selbstbestimmungsrecht der Völker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

(mit Links und Anmerkungen von N. Dikigoros)

Das Selbstbestimmungsrecht der Völker war eine Idee des US-Präsidenten Wilson im Rahmen seiner Friedensbemühungen (s.a. 14-Punkte Programm) im Ersten Weltkrieg.

Wilson trat dafür ein, dass in potentiellen Konfliktgebieten Abstimmungen über die Zugehörigkeit zu einer Nation durchgeführt werden sollten. Dieser Forderung wurde allerdings im Vertrag von Versailles nicht komplett entsprochen. Elsaß-Lothringen fiel ohne Abstimmung an Frankreich, ebenso auch der so genannte Polnische Korridor inklusive der Stadt Posen. Danzig fiel zu keinem Staat, sondern wurde freie Stadt unter dem Protektorat des Völkerbunds. In Eupen-Malmedy, Oberschlesien, dem Saarland und Ostpreußen fanden Abstimmungen statt. [Na, "nicht komplett entsprochen" ist wohl ein Witz. Abstimmungen wurden nur dann durchgeführt, wenn man davon ausging, daß sie gegen Deutschland ausfallen würden, sonst wurden sie - wie auch in Eupen & Malmedy - rechtzeitig abgeblasen. Die Abstimmung in Oberschlesien ging zugunsten Deutschlands aus; dennoch fielen die Gebiete, in denen die deutschen Heimatwehren nicht in der Lage waren, die Überfälle der polnischen Mörderbanden abzuwehren, an Polen - was die Deutschen, die "falsch" abgestimmt hatten, schweren Repressalien aussetzte. Die Abstimmung im Saarland fand erst 1935 statt - unter Aufsicht des Völkerbunds - und ergab 90% der Stimmen für Deutschland (1919 wäre sie nicht anders ausgefallen, dennoch blieb das Saargebiet 17 Jahre von den Franzosen besetzt, wie nach dem Zweiten Weltkrieg wieder.) Die "Abstimmung in Ostpreußen" war gar keine, sondern nur eine Abstimmung in Masuren, weil jedem klar war, daß die Mehrheit der Ostpreußen insgesamt für Deutschland stimmen würde. Von den Masurisch sprechenden "Wasserpolacken" im Süden Ostpreußens (also dem Teil, den sich 1945 die Polen unter den Nagel rissen) erwartete man sich etwas anderes; aber auch sie stimmten fast geschlossen für Deutschland, ebenso die Südschleswiger, obwohl man sie vor der der Abstimmung auszuhungern versuchte (die britische Kriegsblockade gegen Deutschland wurde aufrecht erhalten - über eine Millionen Deutsche starben nach Kriegsende noch den Hungertod) und ihnen gleichzeitig beste Verpflegung in Aussicht stellte, falls sie sich entschlössen, "Speckdänen" zu werden, Anm. Dikigoros.]

Verwandte Themen: Völkerrecht, Staatliche Souveränität, Territoriale Integrität, Staat


zurück zu In vollen Zügen genießen Reisen mit der Bahn

heim zu Reisen durch die Vergangenheit Geschichten aus der Geschichte